28. August 2014

Volltreffer

Man stelle sich zwei Inselverliebte vor - No.1 mit einer nunmehr über 23-jährigen Geschichte auf dem schönen Eiland, No.2 mit weit in die 5. Generation hineinreichenden Inselwurzeln und einer ausgeprägten pommerschen Natur. Beide verbindet nicht nur die Liebe zu Insel und Meer, sondern auch die Leidenschaft, die größtenteils im Kopf von No.1 entstandenen Ideen und Fundstücke in die Realität umzusetzen. 
Vor gut einem Jahr trafen sich nun No.1 und No.2 zu einem flüssigen Irgendwas auf der Seebrücke in Heringsdorf, um die tagespolitischen Querelen im gut besuchten Kaiserbad in passende Worte zu fassen. Das machten sie ab und an mal, weil beide dem ortsführenden Diskussionsverband angehörten. Aber das nur nebenbei. Jedenfalls empfand es No.2 als äußerst wohltuend, als No.1 irgendwann das Thema in Richtung Zukunft drehte, die Idee eines Usedom-Bildbandes genüsslich auf den Tisch blätterte und No.2 freiweg fragte, ob nicht eventuell die Lust und auch die Zeit bestünde, an diesem Projekt mitzuarbeiten. Nach einem kurzen Moment des inneren Widerhalls legte sich ein Lächeln auf das Gesicht von No.2, dessen Lippen sich zu einem dem pommerschen Herzen tief entsprungenen »Joar« rundeten....

Das war also der Anfang von »Ein Jahr auf Usedom«. 12 Monate und einige spannende Entscheidungen später halten sie nun das Resultat in den Händen und sind, um es schnörkellos zu sagen, einfach glücklich. 144 Seiten dick und in einem besonderen Format. 126 großartige Fotografien von 9 Inselfotografen, chronologisch den Monaten zugeordnet und mit dem Tagebuch einer Frau, die die Insel zum ersten mal erlebt, verbunden. Das ganze zu 100% auf Usedom entstanden - fotografiert, geschrieben und gedruckt.

Soweit zum Drumherum. Heute vor 10 Tagen stand nun die Bücherlieferung an und sollte erstmals den  prüfenden Blicken von No.1 und No.2 standhalten. Auf 5 stattlichen Paletten stapelten sich 6 Monate Arbeit, portionsweise in Kartons zu 10 Stück verpackt. Ich brauche nicht zu betonen, dass das Blut in den Adern von No.1 und No.2 in Vorfreude und Hoffnung ziemlich in Wallung war. Ich spare mir jetzt  auch das Verwortlichen des Augenblicks, als die beiden das erste Exemplar in den Händen hielten. Das seht Ihr ja selbst! 

No. 1

No. 2

Zu diesem Zeitpunkt waren die beiden schon fleißig im Netz unterwegs und haben für ihr Buch Werbung gemacht. Gewagt, wie No.2 zu bedenken gab, weil doch noch niemand das Buch in den Händen hatte. Bedenkenlos, entgegnete No.1, im Glauben an das Projekt. 

Er sollte recht behalten. Und heute, 10 Tage, die öffentliche Vorstellung und unzählige eMails und Anrufe später neigt sich schon die 2. Palette dem Ende. No.1 beginnt die Tage mit einem Besuch der örtlichen Postfiliale, um »Ein Jahr auf Usedom« in die entlegensten Winkel Deutschlands und darüber hinaus zu versenden. Erst vor ein paar Tagen ging ein Buch auf die Reise nach Canada. 

»Ein Jahr auf Usedom« gibt es in den Inselbuchhandlungen zum Preis von 22,95€ zu kaufen. 1 € vom Kaufpreis geht an den Tierhof in Labömitz. Wer nicht auf dem Eiland weilt, kann über die Internetseite www.ein-jahr-auf-usedom.de sein Exemplar erfragen und sich bequem in die Wohnstube oder wohin auch immer senden lassen. Genau dort gibt es auch schicke Einblicke. Hier ein paar Fakten vorweg:



»Ein Jahr auf Usedom«
Bildband & Tagebuch
144 Seiten - 126 Bilder - 12 Texte

- Herausgeber, Fotograf, fleissiger Postbote & die No.1 - 
Hans-Jürgen Merkle

- Texte, Gestaltung & No.2 -
meine Wenigkeit

- Fotografen -
Henry Böhmwww.facebook.com/usedom
 Andreas Dumkewww.insel-fotograf.eu
Ulrich Faustwww.usedomfoto.de
Matthias Gründlingwww.usedomfotos.de
Ralf Klinkhammerwww.ralfklinkhammer.com
Anja Köster 
Robert Vorwieger 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen