11. März 2014

Und nebenbei wird auch noch Frühling

Einen wunderschönen Frühlingsdienstagabend, Ihr Usedom-Verliebten. Nun habe ich Euch in letzten Wochen hier ja etwas vernachlässigt und leider kann ich auch noch keine Entwarnung geben. Ich stecke nämlich mitten in einer Lebensmittelpunktverschiebeaktion, oder auch: ICH ZIEHE UM! Wer diesen Spaß schon mal mitgemacht hat - und das werden sicher ganz viele von Euch sein - weiß wovon ich rede. Aber keine Panik bitte, ich verlasse das schöne Eiland nicht. 

11. Gedanklicher Einschub: Ich bin doch nicht verrückt. Festland, pfffff, da wird mir nur schwindlig. 

Wie auch immer, ich freue mich gaaaaaanz riesig auf die neue Wohnung. Das Himmelreich sozusagen, weil direkt unterm Dach und in einer schönen Villa nicht weit vom Meer. Klar, ein bisschen Luxus muss sein und ehrlich gesagt halten wir Usedomer es in Räumen unter 3 Meter Deckenhöhe auch schwerlich aus. Jedenfalls solche raumverwöhnten Exemplare wie ich, die das unverschämte Glück hatten, in eben solchen Gründerzeitvillen auf der Insel Usedom aufzuwachsen. 

Aber genug der Nostalgie. Was nämlich gerade hier auf Usedom abläuft, ist auch mitten im Umzugsstress nicht zu ignorieren: ES WIRD FRÜHLING. Oder eigentlich ist schon Frühling, denn die Sonne steigt in aller Frühe recht munter aus der Ostsee auf, was sie im Winter nicht macht. Und beim morgendlichen Strandgang wird mir mittlerweile schon recht warm in der Weste. Hinzu kommen fröhliches Möwengeschrei, Weidenkätzchen und Unmengen bunter Frühlingsblumen auf den Wiesen an der Promenade, was das naturverliebte Inselkind natürlich in eben genau diese hinauszieht. Herrlich! 
Ein paar Schnappschüsse anbei.

Für die tägliche Portion Usedom und andere sehnsuchtsvolle Anfälle -> Instagram und Facebook !!!