10. Dezember 2013

USEDOMS COOLE LEUTE - heute: Rebecca Grob, die Goldschmiedin aus Heringsdorf

Ein herzliches Hallo zusammen! Ich hoffe, es geht Euch gut und Ihr habt so richtig Lust auf ein paar schicke Neuigkeiten vom schönen Eiland. Heute funkelt es hier nämlich mächtig.

In der Rubrik USEDOMS COOLE LEUTE werde ich Euch immer mal wieder jemanden vorstellen, der mir hier auf der Insel über den Weg läuft und den ich ziemlich beeindruckend finde. Dazu habe ich mir ein paar Fragen ausgedacht und präsentiere Euch die ganz persönlichen Antworten der coolen Leute von Usedom. Und los geht's:

Darf ich vorstellen: Das ist Rebecca! Von der jungen Goldschmiedin hörte ich das erste Mal im Sommer, als sie mir per Mail anbot, eines meiner Dichternachtplakate an die Tür ihres Ladens zu hängen. 
Wo war denn bitte ihr Laden? fragte ich mich damals und erinnerte mich dunkel an eine beleuchtete Vitrine gleich am Anfang der Friedensstraße in Heringsdorf, gegenüber dem Goethepark. Stimmt, dort gab es doch jetzt einen Schmuckladen. 
Ich besuchte Rebecca also dort und bemerkte ziemlich schnell, dass hier etwas anders ist. Und Schmuckladen in meinem Sinne war dafür absolut das falsche Wort.
Denn hier gibt es eine Werkbank und Werkzeuge, die ich noch nie zuvor gesehen hatte, echte Schönheiten in den Vitrinen, die sich bei näherer Betrachtung als Unikate entpuppen und nicht zuletzt ziemlich beeindruckende Fotografien an den Wänden. 
Rebecca lebt seit gut anderthalb Jahren auf Usedom und fertig auf Kundenwunsch ganz besondere Schmuckstücke. Ich habe mich schon am ersten Tag in ihre Bäderringe verliebt, für die sie Ornamente und Holzschnitzereien an Bäderarchitekturvillen als Vorlage nahm. Einfach wunderschön und wie ich finde, auch eine reizenden Idee, Usedoms Schönheiten jetzt auch an Ohr, Arm, Finger und Hals tragen zu können.

Was mir außerdem sofort auffiel, sind die vielen "alten" Kameras, die es überall in ihrem Laden zu entdecken gibt. Die leidenschaftliche Analog-Fotografin bietet neben individuelle gefertigten Schmuckstücken auch alles rund um das Thema Analog-Fotografie an und fertigt auch Softreleases für verschiedene Kameratypen. 

An den Wänden ihrer Goldschmiedegalerie präsentiert sie wechselnd Fotografien von Freunden und eigene Bilder. Immer mit Bezug zum Meer und immer mit einer gewissen Portion Extravaganz. Denn die Bilder hier sind genau wie ihre Schmuckstücke besonders. 

In der letzten Woche habe ich Rebecca mal wieder in ihrem Laden besucht und ihr ein paar Fragen gestellt. Hier nun ihre Antworten für Euch:

11 Fragen - 11 Antworten von Rebecca Grob

Hier geht's um die Insel:
1. Sturm oder Flaute?
Auf jeden Fall Sturm. Ich mag dieses Rauschen und die Bewegungen von Luft und Wasser. Ich mag die Geräusche des Sturms.

2. Seebäder oder Achterland?
Ganz schwierig! Zum Sonnenuntergang bin ich gern mal an der Krumminer Wieck. Bei Sturm am liebsten am Strand.

3. Welche Farbe hat die Insel für Dich?
Goldgrün. Ich liebe den Herbst auf der Insel.

4. In welches Restaurant gehst Du gerade am liebsten?
Ich gehe echt selten Essen und habe gerade kein Lieblingsrestaurant.

5. Hast Du ein Lieblingsbild von Usedom?
Eins? Das ist zu schwer. Das sind meine persönlichen Lieblingsbilder:











































































6. Dein persönlicher Usedom-Geheim-Tipp:
Unbedingt mal die Radwege mit ausgewiesen schlechtem Belag benutzen und Mückenspray nicht vergessen. Ruhe ist dort garantiert.

...und sonst so?

7. Gibt es etwas, an dem Du sehr hängst?
Auf jeden Fall meine Rolleiflex Mittelformatkamera. Ich hatte dieses Modell 2008 während meiner Afrikareise das erste Mal in den Händen und war gleich begeistert. Zurück Zuhause habe ich mir dann eine gekauft. Sie ist einfach schön.

8. Gibt es ein Musikvideo, dass Du gerade sehr magst?
Ja, ich liebe "New Alphabet" von Eels.


9. Welches Buch hat Dich besonders berührt?
"Meg Finn und die Liste der 4 Wünsche" von Eoin Colfer. Darin geht es um ein kleines Mädchen, das einen großen Fehler macht. Es ist eigentlich ein Kinderbuch. Charmant und voller Wahrheit und Weisheit. Das Buch sollte jeder einmal lesen.
Ach, und "Problemski Hotel" von Dimitri Verhulst. Ein heftiges Buch, das die Einstellung ändert. Es geht um Schicksale und Geschichten von Asylanten. Nach diesem Buch schaut man anders auf diese Menschen.

10. Auf welcher Internetseite treibst Du Dich gerade viel rum?
Momentan Facebook

11. Welches Kleidungsstück trägst Du gerade am liebsten?
Meine Mützen. Ich habe eine selbstgehäkelte Mütze, die ich sehr mag.

----------------------------------------------

So, ich hoffe, ich habe Euch ein wenig neugierig gemacht auf Rebecca und Ihre Schmuckstücke und Bilder. Für weitere Infos einfach mal hier klicken: www.goldschmiedegalerie-usedom.de.
Und wenn Ihr in Heringsdorf seid, vorbeischauen. Keine Widerrede!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen