23. Dezember 2013

Sweeties - die Wochenglanzpunkte

Einen schönen Vor-Heiligabend-Abend! Endlich Weihnachten...puuuuhhh!!! Ich hoffe, Ihr habt alle Geschenke zusammen, sonst wird's nämlich eng. Und ich kann Euch da jetzt leider auch nicht mehr helfen. Außer vielleicht die Öffnungszeiten der Usedom Shopping Zones zu posten. Dazu habe ich aber keine Lust, weil jetzt ist Sweeties-Zeit. 

Ja, ich weiß, ich bin schon einen Tag zu spät und ich habe dafür die weltbeste Ausrede überhaupt. Ich hatte nämlich gestern Jahreszahlumblättertag. Also, meine Jahreszahl, versteht sich. Is ja noch nicht Silvester. Und wie alt ich geworden bin, spielt jetzt mal gar keine Rolle. Viel wichtiger: Ich hatte einen richtig schönen Tag. Überraschungen, Überraschungen, Überraschungen. Vor lauter Freude habe ich gleich mal mit den Möwen getanzt:



Was sonst noch schön war in der letzten Woche:

1. Sonnenaufgangsalarm auf der Sonneninsel. Endlich mal wieder richtig schöne Sonnenaufgänge.

2. Der Verdammt-lecker-Dominostein-Genusstest bei Christian Gottstein im Hotel Das Ahlbeck. Unverhofft kommt oft, denn eigentlich war ich zum Grand Schlemm Meeting eingeladen. Die Dominosteine waren eine sehr genüssliche Zugabe. Mehr Schwärmerei gibt's hier

3. Die Voll-Schick-Weihnachts-Serviettenring-Entdeckung. Die beiden Weihnachtsbäume haben mich auf dem hauseigenen Weihnachtsmarkt im Strandhotel Heringsdorf so angefunkelt, dass mir gar keine andere Wahl blieb, als sie mitzunehmen. Da war die Tatsache, dass ich doch gar keine Stoffservietten besitze auch völlig nebensächlich...
Diesen kleinen Weihnachtsmarkt gibt es übrigens immer in der Adventszeit im Strandhotel. Die Chefin des Hauses kauft dafür höchstpersönlich wirklich schöne Weihnachtsdekoration ein, die jedermann (auch Usedomer) gern erwerben können. Ich weiß, der Tipp kommt ziemlich spät. Aber 2014 soll es ja auch wieder Weihnachten geben. :o)

4. Die Stoffservietten-Such-und-Find-Aktion. Nun hatte ich diese hinreissenden Weihnachtsbaum-Serviettenringe und wollte auch die passenden Stoffservietten dazu. Weiß, hatte ich im Kopf. Ich fragte mich also durch diverse Läden bis ich in der Heringsdorfer Friedenstraße fündig wurde. In einem kleinen Dekogeschäft gleich hinter dem Haus Alexander meinte die nette Verkäuferin: »Ja, Stoffservietten haben wir. Aber weiß? Nee, leider nicht. Rot und grau hätten wir.« Grau - da war es wieder, dieses Wort, dass mir gerade so viel Spaß macht. Schicke graue Jacke, Grautonfotografie...aber ich schweife ab. Die Dame zeigte mir also ein paar rote Stoffservietten, die durchaus ansehnlich waren. Aber, nee, so richtig? Nee! Rot nicht! Mit einem leicht missmutigen Gesicht hob sie dann eine grau Stoffserviette hoch und zauberte in Windeseile ein Leuchten in meine Augen. Himmel, die sind perfekt, dachte ich! Sooooo schick! Die will ich! Unbedingt! ...und jetzt bin ich im Besitz meiner ersten Weihnachts-Stoffservietten-Serviettenring-Kombination in Perfektion! Hmmmm! Eigentlich echt schade, dass nur so selten Weihnachten ist. 

5. Mein erstes Weihnachtsoratorium habe ich am Samstag in Benz gehört. Es war großartig und ich verdammt stolz auf die bessere Hälfte, die mit ihrer wunderbaren Stimme tatkräftig oder besser stimmgewaltig zum Gelingen beitrug. Das Weihnachtsoratorium ist zurecht eine richtig schöne Einstimmung auf das Weihnachtsfest und es ist unglaublich, wie viele Menschen in die kleine Benzer Kirche passten. Also, für alle, die das verpasst haben: Für nächstes Jahr unbedingt vormerken. Wahlweise in Benz oder Koserow zu hören. 

6. Davidoff Lounge getestet. Nun bin ich ja Nichtraucher und empfinde es mitunter als ziemlich anstrengend, mich in zugequalmten Bars aufzuhalten. In Bansin jedoch hat am letzten Wochenende eine Lounge eröffnet, die mit ihrem weiten Raum, dem modernen Interior und der hochwertigen Spirituosen- und Weinauswahl auf so manch schönen Abend hoffen lässt. Gut, das Zigarrenangebot ist sicher auch beeindruckend, kann ich aber nicht beurteilen. Nur soviel, es gibt eines. Ob es aber gut ist, müsstet Ihr schon selbst testen. Auf jeden Fall kann ich einen Besuch empfehlen. (Klickst Du auf den Link oben, öffnet sich die Facebook-Fanseite)

7. Der weltbeste Hund handgezeichnet. Nun mischte sich ja schon ein etwas trauriges Gefühl in den Geburtstagsmorgen gestern. Das erste Mal ohne den weltbesten Hund, der doch im Februar gen Himmel verschwunden ist. Aber nein! Überraschung: Foxy in feinsten Strichen, handgezeichnet und wunderschön. Nun hat das vielleicht nicht wirklich viel mit Usedom zu tun und ich weiß auch nicht, welche begnadete Zeichnerin den Engel auf's Papier gebracht hat, aber ich finde die Idee großartig. Deswegen gehört dieses Bild absolut in meine Sweeties.

8. Das Steigenberger Grandhotel in Heringsdorf hat einen verführerischen Private Spa. Und nicht nur das. Es hat eine ganze Spa Suite mit Rasul, Paaranwendungen und einer riesigen Whirlpool-Wanne unter Sternenhimmel. Letztere ist besonders toll. Elegant eingefasst in schwarzen Fliesen, mit wechselndem Farbspiel und ganz viel Raum für zwei. Für den Fall, dass Ihr Eure bessere Hälfte richtig verwöhnen wollt, stehen auf dem Beckenrand auch feinperlendes Gesöff, Früchte und Gebäck bereit. 
Alles erst gestern selbst getestet. Bilder gibt's nicht. Geht selbst gucken!

9. Weihnachtsbaum-Aufstell-Aktion, die II. Im Wohnzimmer von Katzenkönig und besserer Hälfte leuchtet jetzt ein genauso schöner Weihnachtsbaum, wie dieser hier. Es war mir großes Vergnügen. Unsere entspannten Weihnachtsbaum-Besorg-Aktionen liefen übrigens in diesem Jahr über die Gärtnerei Unger in Heringsdorf. Die hatten richtig klasse Bäume und liefern auch ruck zuck nach Hause. Heisst, nadelfreies Auto und schicker Baum ohne Rückenaua. Das gefällt mir!

Soviel für heute von mir. Ich wünsche Euch eine gute Nacht. Noch einmal schlafen!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen